Celebrating imperfection

Well welcome back everyone, I trust you enjoyed the short break. I must admit that I definitely did! Of course, it was never meant to take this long to ready another post, but I ran into some difficulty with what I was originally preparing and realised that I had to go back and learn some additional Photoshop techniques before I could realise my vision. That is all still a work in progress and as such I decided to revisit the colour negatives that I had so many problems colour grading. These particular images are from my quick trip to London earlier in the year. Well, I hope you’ll agree that these images are much better than my last attempts and that has nothing to do with a sudden improvement in my colour blindness, rather a better negative-positive conversion technique that I discovered on Youtube. All hail King Youtube!

The title of this post is in reference to two things; firstly the fact that these images were shot on film when much improved digital technology is available and secondly, in recognition of the imperfection of my work. At the end of the day, while perfection may be the goal, the goal posts are ever moving and one is never finished learning or bettering their technique. Also, when has art ever cared about perfection?

Willkommen zurück ihr alle! Ich hoffe, dass ihr die kurze Pause genossen habt. Ich habe sie auf jeden fall genossen! Es war nie gedacht, dass es so viel Zeit zwischen den Einträgen geben wurde. Ich hatte aber Probleme mit der Verarbeitung des Bildes, das ich posten wollte und habe dabei festgestellt, dass ich noch einiges in Photoshop lernen muss, bevor ich meine Vorstellung für das Bild realisieren konnte. Das ist alles noch in Verarbeitung und deswegen habe ich beschlossen,  die Probleme zu lösen, die ich bei der Farbabstufung von den analogen Farbnegativen gehabt habe. Die Bilder, die hier gepostet sind, wurden während meiner ganz schnellen Reise nach London gemacht. Ich glaube, dass ihr es mir bestätigen würdet, wenn ich sage, dass diese Bilder viel besser als die Letzten herausgekommen sind. Das hat nichts mit einer schnellen Verbesserung meiner Farbenblindheit zu tun, sondern neuen Techniken, die ich auf Youtube gefunden habe. Bejubelt König Youtube!

Der Titel dieses Eintrags ist in Bezug auf zwei Sachen; erstens, dass ich diese Bilder mit einer Analogkamera gemacht habe, trotz das es schon viel bessere Digitalkameras gibt, und zweitens, dass ich die Unvollkommenheiten meiner Arbeit anerkennen muss. Am Ende des Tages soll Perfektion das Ziel sein, aber die Ziellinie bleibt immer in Bewegung und man ist nie fertig mit dem Lernen und mit dem Verbessern seiner Technik. Außerdem, wann hat sich die Kunst für Perfektion interessiert?

main_image-4main_image-3main_image-2main_image-1main_image-5main_image-6main_image-7main_image-8main_image-12main_image-11main_image-10main_image-9

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s