Mountains, Music and Mercury

Are just some of the things that Montreux are famous for. We have to travel back in time for this post, to just before our trip to Lausanne and concurrent with the visit to Chillon. Normally I prefer to blog my experiences in chronological order, because I feel that by following the storyline closely I can weave the chapters together more fluidly. This time I needed to make an exception however, as I committed a considerable number of my photos to film and had to wait for them to be processed. This won’t be the case for much longer, but that is a topic for another post.
Back to Montreux. Like Lausanne, Montreux is situated on the shore of Lake Geneva and is just a short 20 minute train ride away from the larger town. It is probably most well known for the Montreux Jazz Festival, the world’s second largest annual jazz festival, that overruns the town for about two weeks in Summer. Additionally, Freddie Mercury settled and Queen recorded a total of seven albums here. These events are commemorated with a three metre tall statue of Freddie at the waterfront and a tribute wall and Queen experience at the casino. Being me however, I focused primarily on the other M, the mountains of the Rhone Alps on the opposite side of Lake Geneva. For this first post I wanted to focus a little more on the street photography that we captured on the first day. Don’t worry, there will be plenty more photos of the mountains to come, including a comparison of some different monochrome film stocks.
Thank you once again to Kathrin for allowing me to use some of her photos!

Sind nur einige der Dinge, die Montreux bekannt machen. Wir müssen eine Zeitreise für diesen Eintrag machen, da wir Montreux vor Lausanne und gleichzeitig mit Chillon besucht haben. Normalerweise schreibe ich am liebsten die Einträge in chronologischer Reihenfolge, weil sie dann besser in einander einfließen, aber dieses Mal hatte ich kaum eine Wahl. Ich habe in Montreux hauptsächlich mit einer Analogkamera fotografiert und die Entwicklungszeit für schwarz-weiß Filme beträgt meistens zwei Wochen. Das Problem werde ich nicht viel länger haben, aber darüber werde ich in einem anderen Blogeintrag berichten.
So dann, zurück zu Montreux. Genau wie Lausanne, Montreux befindet sich am Ufer des Genfersees und ist nur eine 20 Minuten Zugfahrt von der Großstadt entfernt. Montreux ist am bekanntesten für das Montreux Jazz Festival, das zweitgrößte jährlich stattfindende Jazz Festival der Welt, das die Stadt für zwei Wochen im Sommer übernimmt. Sie ist weiterhin bekannt als eine Heimat für Freddie Mercury und Queen haben sieben ihre Alben in Montreux aufgenommen. Diese Ereignisse sind zelebriert mit einer drei Meter hohen Statue von Freddie am Strand und eine Tributewand und als auch eine ‘Queen Experience’ in dem Casino. Ich habe mich aber auf das andere M konzentriert, die Berge (mountains) der Rhone Alpen an der anderen Seite des Sees. In diesem Eintrag wollte ich mich aber mehr auf die Straßenfotografie konzentrieren, die wir am ersten Tag gemacht haben. Keine Sorge, es gibt noch viele Bilder der Berge im zweiten Teil, inklusive ein Vergleich von einigen Monochrom Filmen. Nochmals vielen Dank zu Kathrin, die mir ihre Fotos zu posten erlaubt hatte.

 

main_image-1
A view shared
main_image-11
The full experience
main_image-2
A once peaceful lake
main_image-4
A mixture of influences, Chewbacca and R2D2 included
main_image-9
The nature that we create
main_image-5
Thoughtful
main_image-12
Swallow!
main_image-6
Back in the old days…
main_image-7
Hanging low
main_image-10
Fancy a dip?

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s