Riding Ruissalo

One tip that we received for something to do in Turku well before we travelled, was to take a bicycle ride around some of the islands in the archipelago. The kind staff members at Visit Turku provided us with plenty of tips and recommendations and even lent us the bicycles for the tour. Within a few minutes we were off on our way to the island of Ruissalo under sunny skies.
After first stopping a few times to check directions, we made it onto the island and the main bike path that threads between the forests and fields. Our first destination was the far tip of the island, Kolkka. As we rode onwards, the skies turned to grey and threatened rain, and we wondered if the trip was such a good idea after all.
My primary photographic objective for the trip was to make some long exposures on the rocky beach, with the other islands as the backdrop. However, my plans were dashed on arrival. A combination of flat light and little foreground interest meant that I struggled to find compositions. Below are two of the nicer ones I found.

Bevor wir nach Finnland geflogen sind, haben wir einen Tipp für Turku erhalten – miete Fahrräder und fahre zu den Inseln des Archipels. Die netten Mitarbeiter von Visit Turku haben uns eine Vielzahl von Tipps und Vorschläge für unseren Ausflug gegeben und haben uns sogar auch die Fahrräder vermietet. Nach nur ein paar Minuten hatten wir unsere Fahrräder für den Tag und waren damit unterwegs nach Ruissalo unter einem sonnigeren Himmel.
Nachdem wir ein paar Mal stoppen mussten, um dem Weg zu finden, haben wir es schliesslich zur Insel und dem Hauptradweg geschafft. Unser erstes Ziel war der letzte Zipfel der Insel, namens Kolkka. Als wir weiter gefahren sind, ist das Wetter langsam grau und drückend geworden, und der Regen war gefühlt nicht weit weg. Wir haben uns dann gefragt, ob dieser Ausflug wirklich die super Idee war, wie es am Anfang ausgesehen hat.
Mein fotografisches Ziel für den Tag war einige Langzeitbelichtungen am Strand der Insel zu machen, mit den anderen Insel des Archipels im Hintergrund. Es fiel mir aber schwer interessante Bilder dieser Art in den flachen Licht Bedingungen zu finden und ich gab auf als die ersten Tropfen vom Himmel gefallen sind. Unten befinden sich die zwei besten Bildkompositionen, die ich da fand.

The rocky shores were everything other than lifeless, however, and I spent some time photographing the hardy plant life as well as the shorebirds.

Die steinige Küste ware alles anders als leblos und ich verbrachte einige Zeit beim beobachten und fotografieren von den zählebigen Pflanzen und Küstenvogel.

After a little while the threat of rain became real and we jumped back on our bikes and rode back to a café in an estate house that we passed earlier. A light lunch later we were back on our bikes, dodging the rain as best we could. Stopping to check directions, this little guy (a White Wagtail) couldn’t control his curiosity and kept an eye on us until we cycled on.

Nachdem der Regen ernsthaft begonnen hatte, fuhren wir mit den Räder zurück zum Schlosscafé, das wir schon am Hinweg gesehen haben. Mit einem kleinen Mittagessen in unseren Mägen, sind wir wieder in den Sattel gesprungen, sind weiter gefahren und sind den Regen so gut wie möglich ausgewichen. Als wir gestoppt sind, um den nächsten Weg zu finden, ist dieser kleine Kerl (eine Bachstelze) uns entgegen gekommen und hat geschaut was wir da getan haben.

Before we left the island and headed back to the city, we decided to check out one of the hiking trails around the Botanic Garden. About halfway around we were caught in a heavier downpour and sought shelter under a copse of trees. A couple of small birds, a European Robin and a Great Tit, went about their business of feeding their young and showering regardless of our presence.

Bevor wir die Insel verliessen und wieder in der Stadt gefahren sind, suchten wir einen Wanderpfad in der Nähe des Botanischen Gartens aus und haben da eine Runde per Fuss gedreht. Ungefähr bei der Hälfte der Strecke hat es richtig angefangen zu regnen und wir haben Schutz unter dem Gehölz gefunden. Ein paar kleine Vögel, ein Rotkehlchen und eine Kohlmeise, sind aufgetaucht und haben mit ihrem Geschäft, die Fütterung der Kinder, beziehungsweise sich duschen, einfach weiter gemacht.

After the rain passed, we got back on our way, but didn’t get far before we were attacked by swarms of mosquitos. I’d heard that they were bad in Finland, though this was our very first firsthand experience with just how bad it can get. Pulling up our hoods, putting on our bike helmets and protecting ourselves as best as we could, we made our way out of the forest as quickly as we could.
We made one final stop at some fields before leaving the island to give me one final chance to photograph the local birdlife. Here some Northern Lapwings and Barnacle Geese were foraging for food and largely ignored our presence, allowing me to get quite a few images.

Nachdem der Regen weitergezogen ist, machten wir uns wieder auf dem Weg, aber dann kamen die Stechmücken. Ich hatte schon gehört, dass sie in Finnland ganz schlimm waren, aber dass war unsere erste Erfahrung mit denen dort. Wir haben die Kapuzen aufgesetzt, die Helme noch dazu und gingen so schnell wie möglich durch den Wald, währenddessen wir uns und auch gegen einander verteidigt haben.
Danach hatten wir mehr oder weniger genug von der Natur für den Tag gehabt, haben aber ein letztes Mal zwischen zwei Felder angehalten, um die lokale Vogelwelt zu fotografieren. Dort haben einige Kiebitze und Weisswangengänse Futter gesucht und haben unsere Anwesenheit weitgehend ignoriert, was mir mehrere Fotos ermöglicht hat.

After that the only thing left to do was to return the bikes and recount the sights and sounds of the day (and find all of the places that the mosquitoes managed to bite us…). We thoroughly enjoyed our day in nature and would definitely recommend it to anyone looking to get out of Turku for the day. Just keep an eye on the weather report and don’t forget to bring the mosquito repellent!

Schliesslich blieb uns nur übrig, die Fahrräder zu retournieren und die Geschichten des Tages miteinander zu teilen (und herauszufinden, überall wo uns die Stechmücken angezapft haben…). Wir haben den Tag in der Natur schon genossen und würden diesen Ausflug auf jeden Fall zu anderen Besuchern empfehlen. Nun halt ein Auge auf den Wetterbericht werfen und nicht das Insektenspray vergessen!

2 thoughts on “Riding Ruissalo

  1. Hello.

    Great nature post. Well, I just wonder why You did not visit Helsinki? If You look at my blog and its three latest posts, You will notice that there another Helsinki which is not known for many. In my posts I call it “Unknown” Helsinki. It is on the biggest island of Helsinki. Full of nature paths, flowers, seaside views etc.

    Happy and safe travels!

    Like

    1. Thanks Sartenada!
      We did go to Helsinki at the end of our trip, but didn’t spend a lot of time there as we have visited the city previously.
      Thanks for the tips! I will take a look at your posts and collect some ideas for the next time we visit your beautiful country. 🙂

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s